Ziel

  • Kennenlernen der Gefangenen
  • Abklärung Suizidalität
  • Abklärung besonderer Problemlagen/ kurzfristiger Handlungsbedarfe
  • Information über vollzugliche Abläufe
  • Information der Erziehungsberechtigten und Angehörigen
  • zuständige/r Sozialarbeiter*in ist bekannt
  • Termin für ein Erstgespräch ist vereinbart

 

Besonderheiten
Ersatzfreiheitsstrafe

  • Abwendung der Ersatzfreiheitsstrafe

Jugendarrestanstalt

  • Abwenden des Arrestes

Vorgehensweise

  • tägliche Information über die Zugänge im Zuständigkeitsbereich
  • vorliegende Informationen zu den Gefangenen beachten
  • Kontaktaufnahme zu den Gefangenen (ggf. aufsuchend)
  • störungsfreies Setting sicherstellen
  • Handlungsbedarfe/ Problemlagen abfragen
  • Weitergabe von vollzuglichen Informationen
  • Vereinbarung für ein Erstgespräch

Besonderheiten

Ersatzfreiheitsstrafe

  • Beratung zur Verkürzung oder Abwendung der Ersatzfreiheitsstrafe (Auslösung, Ratenzahlung, freie Arbeit)

 

Zeitrahmen

  • am Tag der Aufnahme (sofern Arbeitstag)
  • bedarfsabhängig

Beteiligte

Die notwendigen Beteiligten richten sich nach dem Einzelfall, ggf. sind das:

  • Dolmetscherinnen und Dolmetscher
  • Psychologischer Dienst
  • Medizinischer Dienst
  • Allgemeiner Vollzugsdienst
  • Religiöse Betreuerinnen und Betreuer / Seelsorgerinnen und Seelsorger
  • Angehörige
  • Verteidigerinnen und Verteidiger

Dokumentation

  • Fachanwendung SoPart® 
  • ggf. Gefangenenpersonalakte

                                                                                             

Joomla templates by a4joomla